• Slide 02
Error: Only up to 6 widgets are supported in this layout. If you need more add your own layout.
Immobilien: Erbe oder Schenkung

Immobilien-Schenkung contra Erbe

Was bei einer Übertragung der eigenen Immobilie zu beachten ist und was Sie vermeiden sollten. Wann lohnt sich eine Schenkung der Immobilie, wann bietet ein Erbe die größeren Vorteile? Es gibt kaum eine wichtigere Entscheidung in der zweiten Lebenshälfte als die Frage, ob und wie man die eigene Immobilie auf seine Kinder, Enkelkinder oder weitere Verwandte übertragen kann. Dieser Artikel soll Ihnen einen kleinen Überblick über die Vor- und Nachteile einer Schenkung gegenüber einem Erbfall erläutern und Sie auf dieses sensible Thema vorbereiten. Wie Sie sich auch entscheiden sollten, eine fachkundige Beratung eines Steuerberaters und eines Notars kann dieser Artikel nicht ersetzen. Insbesondere bei der Übertragung der eigenen Immobilie wirkt eine Vielzahl persönlicher, steuerrechtlicher und sozialrechtliche Aspekte auf den Prozess, so dass in jedem Fall eine individuelle Anpassung der Immobilienschenkung vorliegt.

Welche Gründe hat man für eine Immobilienübertragung

Es gibt eine Vielzahl von Motiven für die Schenkung einer Immobilie:
  • Steuerliche Vorteile: Steuerfreibeträge können alle 10 Jahre erneut genutzt werden.
  • Streitigkeiten zwischen mehreren Kindern können im Erbfall vermieden werden.
  • Die Übertragung kann als Gegenleistung zur zukünftigen Pflege der Eltern einhergehen.
  • Das Vermögen soll bei einem etwaige Pflegefall dem Zugriff der Sozialbehörden entzogen werden.
  • Unternehmer oder weitere Personen mit wirtschaftlich risikobehafteter Tätigkeit wollen ihr Vermögen vor dem Zugriff von möglichen Gläubigern in Sicherheit bringen.
Wie Sie anhand dieser kleinen Liste der möglichen Motive sehen können, ist eine fachkundige Beratung unabdingbar.

Immobilienschenkung an den Ehepartner grundsätzlich Steuerfrei

Die Übertragung der eigenen Immobilie an den Ehepartner ist steuerbefreit. Agnes Fischl, Fachanwältin für Erbrecht und Steuerberaterin erklärte dem Donaukurier zusätzlich: „Diese Steuerbefreiung besteht zusätzlich zu dem persönlichen Freibetrag.“ Dieser Sachverhalt gilt übrigens auch für die spanische Finca auf Mallorca oder Stadtvilla im Jugendstil in Oslo, da die Gültigkeit sowohl auf die europäische Union, als auch die weiteren Staaten im europäischen Wirtschaftsraum (zurzeit Island, Lichtenstein und Norwegen) erstreckt. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Vererbung ist, dass die zehnjährige Wohnpflicht gänzlich entfällt. Ja sogar eine direkt Weiterveräußerung oder Verschenkung ist möglich. Bedingung für die Immobilienschenkung ist jedoch das die Immobilie zum Zeitpunkt der Zuwendung der Hauptwohnsitz ist. Keinerlei Rolle spielt hingegen der Zeitpunkt der Anschaffung, also z.B. ob das Eigenheim vor oder nach Eheschließung erworben wurde.

Was ist bei der Immobilienübertragung an die Kinder zu beachten?

Hier lohnt es sich den Bleistift zu spitzen. Denn anders als die Immobilienschenkung innerhalb der Eheleute muss man bei der Übertragung an die Kinder (oder Enkelkinder) steuerliche Freibeträge beachten. Ein kurzes Rechenbeispiel: Eine Villa mit einem Verkehrs- und Steuerwert von ca. 1,5 Millionen Euro soll an die Tochter des Eigentümers verschenkt werden. Zieht man nun den Freibetrag von 400.000 Euro ab müssen demnach 1,1 Millionen Euro zu einem Steuersatz von 19 Prozent versteuert werden. Das macht dann 209.000 Euro für Vater Staat. Um diese Steuerabgaben zu verringern, sollte der Vater vor der Schenkung die Hälfte des Hauses an seine Ehefrau steuerfrei (siehe oben) übertragen. Nun können beide Eheleute ihre Hälfte an die Tochter verschenken. Diese beiden Teile werden bekommen nun jeweils den Freibetrag, so dass die Tochter mit diesem Vorgehen nur fast die Hälfte der Schenkungssteuer begleichen muss. Wie Sie an diesem Artikel sehen können, kann eine Schenkung der Immobilie im Vergleich zum Vererben einen nachhaltigen Vorteil für Sie und Ihre Angehörigen bieten.

Trackback von deiner Website.

Anna Wilhelms

Anna Wilhelms ist geprüfte Immobilienmaklerin mit dem Schwerpunkt Denkmalschutz und Expertin für exklusive Objekte.

Kommentieren

Error: Only up to 6 widgets are supported in this layout. If you need more add your own layout.