• Slide 02
Error: Only up to 6 widgets are supported in this layout. If you need more add your own layout.

Klassizismus

Der Klassizismus löste Ende des 18. Jahrhunderts die Barockzeit ab und reichte bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Seine Hochphase erlebte er zwischen 1770 und 1835. Ähnlich wie die Renaissance hatte diese Epoche den Stil der Antike zum Vorbild. Sie konzentrierte sich auf die klassische griechische Antike und brachte somit eine Rückbesinnung auf einfache, klare Formen und Linien mit sich. Daher bilden einfache geometrische Formen wie Dreiecke, Quadrate, Pyramiden, Kreise und Kugeln die Grundlage für die meisten Gebäudekonzepte.

Besonders häufig ist der klassizistische Stil in Repräsentanzbauten zu finden. Diese schließen neben Kirchen auch Triumphbögen oder Stadttore ein. Zu diesen zählt beispielsweise auch das Brandenburger Tor in Berlin. Die repräsentative und symbolische Bedeutung war der reinen Nützlichkeit des Gebäudes meist übergeordnet, auch wenn es weniger um künstlerische Gestaltung ging.

Trackback von deiner Website.

Georg von Thelen

Georg von Thelen ist studierter Historiker, der durch seine Arbeit beim Amt für Denkmalschutz der Stadt Köln die Begeisterung für dieses Thema fand.

Kommentieren

Error: Only up to 6 widgets are supported in this layout. If you need more add your own layout.